Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Als neue Abteilung in der Aalener-Sportallianz benötigen wir Trainingsmatten (Tatami) für das regelmässige Training. Bisher verwenden wir Matten eines befreundeten Vereins, müssen diese jedoch in Kürze wieder zurück geben. Trotz Unterstützung des Vereins sowie des WLSB fehlen uns noch finanzielle Mittel.

Kategorie: Sport
Stichworte: Aikido, Matte, Tatami, Japanische Kampfkunst, selbstverteidigung
Finanzierungs­zeitraum: 14.03.2019 09:55 Uhr - 13.06.2019 18:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Bis Mitte Juni 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Durch unseren Vereinswechsel zum 1.12.2018 zum damaligen TSV-Wasseralfingen – jetzt die Aalener Sportallianz – müssen wir uns neue Matten für das Training beschaffen, da wir die bisher von einem befreundeten Nachbarverein, der EAG Heidenheim, wieder zurück geben müssen. Auch entwickelt sich das Training sehr gut und alle Trainingsteilnehmer sind von den Bedingungen sehr angetan. Um nun die Abteilung weiter entwickeln zu können, ist die Beschaffung der Matten zwingende Voraussetzung. Wir trainieren in der Zwischenzeit 3 mal abends in der Spieselhalle in Wasseralfingen, zusätzlich wird noch ein Kinder-/Jugendtraining angeboten.
Insgesamt benötigen wir 6.500€. Diese Kosten können wir als Abteilung nicht selbst finanzieren und sind deshalb auf Unterstützung angewiesen. Unser Verein unterstützt uns ebenfalls, trotzdem haben wir noch einen zusätzlichen Bedarf. Als Sportart ohne Wettkampf sind unsere Möglichkeiten Geld durch Auftritte zu verdienen sehr eingeschränkt. Wir versuchen selbstverständlich trotzdem weitere Quellen zu erschließen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir betreiben seit über 40 Jahren Aikido in Aalen mit viel ehrenamtlichen Engagement. Neben einer Gruppe Kinder und Jugendlicher, trainieren bei uns auch viele Erwachsene jeglichen Alters. Im neuen Verein wollen wir wachsen und damit neue Mitglieder gewinnen, Aikido in der Region bekannter machen aber auch Spaß im Training haben und die Werte des Aikido weitergeben und vermitteln. Da Aikido von 8-80 betrieben werden kann, ist jeder bei uns im Training willkommen. Jeder trainiert mit jedem unabhängig von Geschlecht oder Alter. Motorik, Reaktionsvermögen, Koordination und Ausdauer ergeben sich schon fast zwangsläufig beim Training so dass der ganze Körper gefordert ist.
Somit ist jeder angesprochen, dem Wettkampf nicht wichtig ist und bekannte Wege verlassen will um Neues kennenzulernen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir fördern unsere Mitglieder, egal ob Jung oder Alt durch regelmäßiges Training. Wesentliches Ziel für uns ist auch Menschen unterschiedlicher Herkunft, Alter oder Geschlecht zusammen zu führen. Da wir keinen Wettkampf betreiben ist das Miteinander, der gegenseitige Respekt und Etikette sowie Umgang miteinander wesentliches Merkmal unseres Sports.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sind wir erfolgreich- und das ist unser Ziel – können wir die derzeitig geliehenen Matten an unseren befreundeten Verein aus Heidenheim wieder zurückgeben, da diese dort wieder benötigt werden. Wir können damit unsere Ziele, den Auf- und Ausbau der Abteilung mit einem regelmäßigen Trainingsangebot weiter verfolgen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen alle Mitglieder unserer Abteilung, unser Verein die Aalener Sportallianz e.V., Trainer, Eltern und Freunde um unseren Sport weiter ausüben zu können.