Projektübersicht

Die Ausstellung soll einen bunten Fächer von realisierten Wohnprojekten aus ganz Deutschland und der Region zeigen: größere und kleinere, solche in ländlichem und solche in städtischem Wohnumfeld. Sie vermittelt vielfältige Eindrücke von der Kreativität der Akteure, die zur Entstehung der Projekte beigetragen haben und will zum Selbermachen anregen. Vorgestellt werden u.a. die Projektplanung in Kirchheim am Ries und Tannhausen, die im Besonderen den Inklusionsaspekt verwirklichen.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: UG, gemeinnützige, WohnProjektSchwaben
Finanzierungs­zeitraum: 07.04.2016 09:33 Uhr - 16.04.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1 Tag (Ausstellung 2 Wochen)

Worum geht es in diesem Projekt?

So verschieden die Vorstellungen der Menschen vom Leben sind, so unterschiedlich kann auch neues Wohnen sein. In Wohnprojekten gestalten deren Mitglieder ihr nachbarschaftliches Zusammenwohnen selbst, wenn nötig mit externer proffessioneller Hilfe.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wie wollen wir wohnen? Diese Frage stellen sich mehr und mehr menschen: jüngere, wenn sie Familien gründen, Alleinerziehende und ältere, die sich mit dem Älterwerden auseinandersetzen. 17 Millionen Singlehaushalte und der demographische Wandel fordern uns auf, anders als gewohnt über das Wohnen nachzudenken. Ältere Menschen sind zu Pionieren in der Diskussion um neue Wohnformen geworden. Eltern profitieren von Kinderbetreuung und Arbeitsangeboten in den Wohnprojekten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Viele Menschen sind selbst auf der Suche nach Gemeinschaft, oder suchen für die eigenen Eltern, für Verwandte oder Bekannte eine Alternative zum Heim.
Die Initiative, Großfamilienstrukturen unter modernen Gesichtspunkten zu etablieren, hat in der Vergangenheit bereits viele Wohninteressenten und Unterstützer gefunden.

INKLUSION ist (R)EVOLUTION
INKLUSION erfordert vorab, dass gesellschaftliche Verhältnisse, die exkludieren überwunden werden. Es ist immer noch ein gewohnter Anblick: Senioren, Kinder, Kranke und behinderte Menschen separiert in speziellen Einrichtungen.

Die WPS gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt),
setzt sich ein für INKLUSION, für eine neues Miteinander der Generationen und interkulturelles Zusammenleben.

INKLUSION bedeutet GEMEINSAM
GEMEINSAM können wir die Herausforderungen unserer Zeit meistern.


Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

- 460 Euro für die Ausstellung (14 Rollups) an den Verein "Forum gemeinschatliches Wohnen"
- 180 Euro für Spedition
- 210 Euro für 3 neue Rollups (Regionalprojekte)
- 200 Euro Raummiete

Wer steht hinter dem Projekt?

WPS / WohnProjekSchwaben gemeinnützige UG
Wohnprojekt-Allgäu e.V. (wird umformiert in: WohnProjekte mit Inklusion e.V.)

Aufgabenstellung der WPS, laut Satzung:
"... Planung, Bau und Vermietung von Wohnprojekten für zeitgemäße neue Wohnformen von Menschen unterschiedlichen Alters im Sinne von Mehrgenerationenwohnen. Die Menschen leben zusammen als sogenannte „Wahlfamilie“. Hierbei soll ausdrücklich die gegenseitige Unterstützung im Mittelpunkt stehen"